14.
AUG 2014
[M]zm-INAH TV-youtube
Kolumne

Dein Zahn komme

Kürzlich stolperte ich über eine Meldung der überirdischen Art. Bei der Restauration einer Christusstatue in Mexiko entdeckten Arbeiter im Kopf der Heiligenfigur echte menschliche Zähne.



Weinende und blutende Heiligenfiguren sind gar nichts so Ungewöhnliches. Aber Zähne? Das ist neu. Im Internet sind die wunderlichsten Erscheinungen, mit sich bewegenden oder weinenden Heiligenstatuen penibel aufgelistet. Allerdings werden dort auch Sichtungen von Ufos und Kornkreisen dokumentiert. E.T. lässt grüßen!

Es folgte aber schnell eine rationale Erklärung des Fundes, zu dem das mexikanische Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH) auf Youtube ein Video ins Netz stellte. Früher war es nämlich üblich, dass Gläubige zur Verzierung solcher Statuen persönliche Dinge spendeten. Haare, Kleidung und Schmuck waren gängige Gaben - menschliche Zähne wurden laut der Restauratoren allerdings zum ersten Mal in einer Statue gefunden. Wenn, dann werden normalerweise Tierzähne beigelegt.

Auch auf die Gefahr hin missverstanden zu werden: Falls der mexikanische Christus neue Zähne braucht, stehe ich dem Museum gerne beratend zur Verfügung.


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt