05.
AUG 2013
Götz Wiedenroth
Kolumne

Ja, nee, da!

Danke, jameda! Super, dass Du als Bewertungsportal uns Zahnärzte über die Motive aufklärst, warum uns Deine Kunden - unsere Patienten - bewerten. Die Hilfsbereitschaft, Deine Arbeit in unseren Dienst zu stellen, ist phänomenal.



Eigentlich schade, dass es nicht genug digitale Bienen gibt, um dir hier ausreichend Honig um den virtuellen Bart zu schmieren.

Ja jameda, weil Du es selbst gesagt hast: Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit sind die wahren Gründe, warum Patienten uns Mediziner im Internet bewerten. Nur ganze fünf Prozent wollen aus Enttäuschung und Wut Schimpf und Schande verbreiten.

Der Mensch ist also doch so hilfreich, edel und gut

Ja, nee klar, jameda: Mir gibt das Hoffnung! Der Mensch ist also doch so hilfreich, edel und gut, wenn es um den eigenen Arzt oder Zahnarzt geht, wie ich mir das in meinen kühnsten Träumen vorstelle.

Doch oje, jameda: Warum sind dann nur 23 Prozent im Netz unterwegs, um ihrem Arzt auf diesem Weg danke zu sagen? Vielleicht, weil es mit einem Händedruck einfacher ist und direkter daherkommt? Weil es nach wie vor viel mehr Ärzte gibt als hier im Netz empfohlen oder diskreditiert werden? In der Praxis sind es, so zeigen die einschlägigen Umfragen, in der Regel weit mehr als dreimal so viele, die ihrem Arzt oder Zahnarzt vertrauen.

Aber ja, jameda, da kannst Du ja nichts für. Du bescherst uns weiter wunderbare Umfragen, die uns beweisen, dass Dein Portal nur Gutes im Schilde führt. Schlechtes sollen wir dann im Streitfall mit Dir - oder besser vor Gericht austragen? Ich ahne Deine Antwort: Ja, nee - da!


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt