11.
JULI 2014
alashi_iStockphoto.com
Kolumne

Spiel mir den Urlaubs-Blues

Sommerzeit ist Reisezeit: Unser Kolumnist über Zahnschmerzen im Urlaub und unkonventionelle Mittel dagegen.



Neben vielen anderen Organisationen und Verbänden hat auch die Landeszahnärztekammer Brandenburg kürzlich daran erinnert, idealerweise vier Wochen vor dem Urlaub nochmal zum Zahnarzt zu gehen. Diesen wertvollen Hinweis gab ich auch einem guten Freund. Der ihn aber natürlich ignorierte. Er ging zwar vor seiner USA-Reise zum Zahnarzt, allerdings erst unmittelbar davor. 

Seine Zahnärztin eröffnete ihm dann auch gleich, dass ein größerer Eingriff notwendig sei. Da dies aber zu lange gedauert hätte und der Flug schon gebucht war, verschob er die Behandlung und stieg mit einer XXL-Ration Schmerztabletten in den Flieger.

In den Staaten war mein Freund auch in Tennessee - Heimat des Blues und eines weltweit geschätzten Whiskeys - unterwegs. Tagsüber ließ sich das Pochen mit den Tabletten unterdrücken, nur abends steigerte sich die Qual ins Unerträgliche. Dann spielte er sprichwörtlich den Blues: jaulte und stöhnte vor Schmerzen. Erst die goldene Flüssigkeit ließ ihn schlafen.

Als Mediziner muss ich von solch unorthodoxen Methoden strengstens abraten. Aber ich glaube, ich muss meinem Freund in der Sache keine Gardinenpredigt halten. Den Gang zur Kollegin wird er künftig fest in seine Reisevorbereitung aufnehmen.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt