08.
NOV 2012
imagetrust
Studentisches

Die erste Spritze

Vergangene Woche war es endlich so weit: Infiltrationsanästhesie in Regio 24. Wir mussten uns gegenseitig die erste Spritze setzen.



In Vierergruppen gingen wir in den Behandlungsraum, um das Spritzensetzen zu lernen. Ein Assistent ging mit uns noch einmal kurz die für die Infiltrationsanästhesie anatomisch und physiologisch wichtigen Grundlagen durch. Aber so kurz nach dem Physikum war das gar kein Problem für uns, für irgendwas muss die Vorklinik ja gut gewesen sein.

Lieber spritzen als gespritzt werden

Wir setzten uns nacheinander auf den Behandlungsstuhl und gaben uns unter Anleitung des Assistenten gegenseitig die Spritzen. Ein bisschen mulmig war mir kurz vorm Einstechen schon, aber es war ziemlich unkompliziert. Sehr unwohl war mir allerdings, als eine Kommilitonin mir die Spritze geben sollte. Bisher war ich beim Zahnarzt noch nie betäubt worden, aber meine Kommilitonin machte es super.

Die nächste Infiltrationsanästhesie werde ich kommendes Semester meinem Patienten geben. Good luck!



Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt