sf
01.10.13 / 00:03
Heft 19/2013 Hilfsaktionen
Dortmunder Zahnärzte e.V.

12000 Euro für Menschenhandelsopfer



Foto: Verein Dortmunder Zahnärzte e.V.

Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 12 000 Euro aus der Altgoldsammlung unterstützt der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. die „Dortmunder Mitternachtsmission e.V.“.

Die „Dortmunder Mitternachtsmission e.V.“ ist eine spezialisierte Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel. Dies sind insbesondere Frauen und Mädchen, die mit physischer und psychischer Gewalt zur Prostitution gezwungen werden.

„Ein hoher Anteil dieser Frauen wird mit falschen Versprechen nach Deutschland gelockt oder verschleppt. Viele dieser Frauen haben bereits eigene Kinder oder befinden sich in einer Schwangerschaft,“ so Andrea Hitzke, Leiterin der Dortmunder Mitternachtsmission.

Allein 2011 betreute die Mitternachtsmission zusätzlich zu den 205 Opfern von Menschen- handel 89 Kinder dieser Frauen. „Die Spende des Dortmunder Zahnärztevereins ermöglicht der Mitternachtsmission die Einstellung von Mitarbeiterinnen, die sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe widmen“, sagt Dr. Joachim Otto, Vorsitzender der Dortmunder Zahnärzte e. V. (dozv), im Rahmen der Spendenübergabe. Der Verein fördert seit Jahren durch Spendenprojekte aus Altgoldsammlungen soziale Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Dortmund.

„Einer EU-Studie zufolge ist die Zahl der Opfer von Menschenhandel in den vergangenen Jahren gestiegen. Viele der Opfer sind meist selber noch im Kindesalter“, so Otto, der den symbolischen Scheck im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe an Hitzke übergab.


www.dozv.de



Mehr zum Thema


Anzeige
Werblicher Inhalt