sg
01.11.09 / 00:14
Heft 21/2009 Praxis
Stress und Burn-out

Anzeichen frühzeitig erkennen



Foto: CC

Stress, gleich welcher Art, ist auf Dauer ungesund. Er kann sich gesundheitlich ganz verschieden auswirken. „Bei manchen Menschen äußern sich die Folgen in einer psychischen Erkrankung – Depression, Angstzustände, Medikamenten- oder Alkoholabhängigkeit, Schlafstörungen oder Burn-out“, erläutert Annett Zeh, Diplom-Psychologin der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Häufig reagiere der Körper bei andauernder Stressbelastung auch mit Kopfschmerzen, Tinnitus, Hauterkrankungen oder Rückenleiden. Folgenden Anzeichen sollte nachgegangen werden:

• Sie fühlen sich spürbar gereizt und reagieren schon bei nichtigen Anlässen übermäßig.

• Sie fühlen sich innerlich gehetzt.

• Sie können sich nicht mehr entspannen, kommen nur schwer zur Ruhe und fühlen sich auch in der Freizeit zu dauernder Aktivität verpflichtet.

• Sie merken, dass Ihnen immer häufiger keine Freude mehr bereitet, was Ihnen bislang Spaß gemacht hat.

• Sie können auf Gespräche nicht mehr eingehen; es fällt Ihnen schwer, anderen zuzuhören.

• Ihre innere Unruhe überlagert Ihr Interesse an sozialen Beziehungen; Sie vernachlässigen familiäre und freundschaftliche Kontakte.

• Sie beginnen, sich der Außenwelt zu verschließen, und ziehen sich immer mehr zurück. sg/pm



Mehr zum Thema


Anzeige