sf
01.06.09 / 00:09
Heft 11/2009 Politik
vom Bistum Münster unterstützt

Caritas Projekt „ZahnumZahn“



Foto: Liening

Die Darlehenskasse des Bistums Münster fördert mit einer Spende von 3 000 Euro das Caritas-Projekt „ZahnumZahn“. Damit werden Menschen unterstützt, die sich allein eine zahnärztliche Behandlung nicht leisten können, berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Mit der Geldspende soll ein neuer Behandlungsraum im Franziskanerkloster Osnabrück eingerichtet werden. Die Gesamtkosten für den Raum belaufen sich, laut Caritas-Geschäftsführer Günter Sandfort, auf geschätzte 60 000 Euro. Die Stadt und der Landkreis Osnabrück hatten das Projekt Anfang 2008 ins Leben gerufen. Den Anstoß gab die Zahnärztin Elizabeth Unger, die in Ihrer Praxis Obdachlose, drogenabhängige Menschen und illegale Einwanderer behandelt. Viele der Patienten würden sich für den schlechten Zustand ihrer Zähne schämen und ließen etwa Vorstellungsgespräche ausfallen, sagte der Leiter des Projekts Markus Liening. sf/noz

Mehr Infos gibt es unter http://www.caritas-osnabrueckerland.de/
Spendenkonto: Caritas Verband Osnabrück
Sparkasse Osnabrück
BLZ: 26550105
Kontonr.: 15305
Kennwort: ZahnumZahn



Mehr zum Thema


Anzeige
Werblicher Inhalt