spk
01.12.10 / 00:05
Heft 23/2010 Zahnmedizin
Zahnfreundchen wohnt in Hamburg

Der etwas andere Naschladen

Das Zahnmännchen kennt inzwischen fast jeder, wie Umfragen immer wieder bestätigen. Aber dass es nun auch einen Naschladen gibt, der ausschließlich zuckerfreie Leckereien vertreibt und alles, was zum gefahrlosen Schlecken dazu gehört, das ist relativ neu. Die zm haben Tobias Elger in Hamburg besucht. Er ist mit einer Kinderzahnärztin verheiratet und hat ihre Bedürfnisse nach kinderzahnfreundlichen Süßigkeiten direkt in die Tat umgesetzt.




Der 36-Jährige ist eigentlich Grafiker und Werbetexter. Als eines Tages seine Frau begeistert von einer zahnfreundlichen Schokolade erzählte, die aber nur in Belgien hergestellt und in Deutschland schwer zu beziehen war, kam ihm eine Idee: „So etwas muss auch bei uns zu kaufen sein!“ Damit war der Grundstein gelegt und seine Selbstständigkeit als Süßwarenhändler mit besonderem Angebot und damit auch besonderem Klientel begann. Ein passendes Ladengeschäft war schnell gefunden, die Planungen dauerten noch etwas, aber das Konzept stand schnell und die Verhandlungen mit den Zulieferfirmen gestalteten sich angenehmer als erwartet. Zum Einkauf in seinen kleinen Laden in der Müggenkampstraße 35 kommen vorwiegend Mütter mit ihren Kinder, denn sie wissen, dass all das, was es dort zum Naschen zu kaufen gibt, den Zähnen nicht schadet. „Bonbons, Kaugummi, Lollis und die anderen Leckereien werden mit Zuckeraustauschstoffen, unsere Tafeln Schokolade mit einer Zuckervariante gesüßt, die während der Verstoffwechselung durch die Mundbakterien keine Säure bildet und somit die Zähne nicht schädigt“, sagt Tobias Elger. Als Beweis prangt auf allen Produkten das kleine Zahnmännchen mit Schirm, das nach eingehender Prüfung in einem Labor, das einer Universitätszahn- klinik angeschlossen ist, durch die Aktion Zahnfreundlich e. V. vergeben wird. „Es gibt diese Produkte zwar seit über 20 Jahren vereinzelt in Apotheken, Drogeriemärkten oder Lebensmittelgeschäften, aber immer musste sehr aufwendig nach ihnen gesucht werden“, so Elger weiter. „Nun kommen die Mütter direkt zu mir.“ Elgers Idee findet damit volle Zustimmung. Der Laden besteht seit einem halben Jahr und die Umsatz- zahlen sind erfreulich.

Online einkaufen

Der Einfallsreichtum des Grafikers ist groß. Immer wieder werden Novitäten ausprobiert und umgesetzt. So gibt es neben der Kindergeburtstagsbox auch die „Vitamin-Schok“, eine Schokolade mit Multivitaminbonbons obendrauf und viele Kleinigkeiten, wie Mitbringselchen und Trösterlies, die auch online zu haben sind. Die Namen für die Produkte kreieren der Ladeninhaber und seine beratende Kinderzahnarztgattin gemeinsam. Und zwar erfolgreich.

Zahnfreundchen
Müggenkampstraße 35
20257 Hamburg
Telefon 040 18 98 24 24
www.zahnfreundchen.de



Mehr zum Thema


Anzeige