em
01.02.12 / 12:00
Heft 03/2012 Leserforum

Gelassen

Zur Nachricht „‚Cyberchonder‘ nerven Ärzte“ in zm 22/2011:



Das Phänomen der „Cyberchonder“ sollte man durchaus positiv sehen: Der so bereits aufgeklärte Patient erspart dem Arzt/Zahnarzt weitere Aufklärungsarbeit und Zeit. Im Übrigen ist der Arzt/Zahnarzt mit seiner medizinischen Erfahrung durch nichts zu ersetzen.

Was die sogenannten „Bewertungsportale“ betrifft, ist auch hier eine gewisse Gelassenheit geboten: Der aufgeklärte „Cyberchonder“ weiß längst, dass solche „Bewertungsportale“ nicht die absolute Wahrheit darstellen müssen, sondern durchaus von speziell dazu etablierten Firmen mit „Bewertungen“ im Interesse ihrer Auftraggeber bestückt werden können, die nicht unbedingt mit einer „objektiven“ Wahrheit übereinstimmen müssen.

Dr. Jochen Fabian
Königsbergerstr. 34
42549 Velbert



Anzeige