em
16.02.12 / 12:00
Heft 04/2012 Leserforum

Geteilter Meinung

Zum Beitrag „Mundschleimhautveränderungen: Nekrotisierende ulzerative Parodontitis beim HIV-Patienten“ in zm 23/2011:



In den zm vom 1.12.2011 hat sich in dem interessanten Artikel „Nekrotisierende ulzerative Parodontitis beim HIV-Patienten“ ein Fehler eingeschlichen. Im Kasten „Fazit für die Praxis“ (vorletzte Zeile) steht „Haarzellleukoplakie“. Es existiert zwar eine Haarzell-Leukämie, jedoch keine Haarzell-Leukoplakie. Hier muss es Haarleukoplakie heißen. Man kann übrigens geteilter Meinung sein, ob eine CD4-Zellzahl von 400/µl dem Normwert entspricht. Dieses ist zumindest der niedrigste Wert (400-1500/µl). Sogar bei der Einteilung der HIV/AIDS-Stadien (CDC-Klassifikation, 1993) wird ein Wert von 500/µl genannt.

Prof. Dr. A. M. Schmidt-Westhausen

CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (CC3)

Aßmannshauser Str. 4-6

14197 Berlin



Mehr zum Thema


Anzeige