om/pm
01.08.02 / 00:09
Heft 15/2002 Zahnmedizin
Zahnärztlicher Förderkreis München

Getümmel im Kariestunnel

Möglichkeiten der modernen Zahnheilkunde und der aktuelle Stand der Zahnmedizin: Unter dem Motto „München zeigt Zähne 2002“ veranstaltete der Zahnärztliche Förderkreis München (ZÄF) eine informative Bürgeraktion für Patienten jeden Alters. Über 4000 Besucher kamen in das Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz.




Wellness und Ästhetik, Gesundheit und Beratung waren die Renner der zweiten Großveranstaltung des ZÄF. Eine Zunahme der Zivilisationskrankheiten, das Bedürfnis nach mehr Lebensqualität sowie der legitime Anspruch des Patienten nach bestmöglicher Qualität hätten ein großes Informationsbedürfnis bewirkt: „Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder exakt an den Interessen des Publikums orientiert“, resümiert Mitorganisator Dr. Thomas Leibig den Verlauf der Bürgeraktion, die bereits im vergangenen Jahr erfolgreich gestartet war. Unterstützung bekam die Bürgeraktion von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayern, der bayerischen Landeszahnärztekammer und dem zahnärztlichen Bezirksverband München.

Wissensdurst am Zahnputzbrunnen

Prophylaxe, Parodontologie, Endodontie und Prothetik waren auf der Leistungsschau ebenso vertreten wie Implantologie, Kinderzahnheilkunde, Kieferorthopädie und Kiefergelenkdiagnostik. Alle Fachgebiete nutzten die Gelegenheit, ihre Leistungsfähigkeit in anschaulichen Kurzvorträgen darzustellen. Wer wollte, konnte sich seine Zähne auf dem Bildschirm per intraoraler Kamera zeigen lassen oder kostenlos die Vorzüge einer professionellen Zahnreinigung genießen. Die südbayerische Zahntechniker-Innung präsentierte „live“ die Fertigung hochwertigen Zahnersatzes, während in der Kinderabteilung der Kariestunnel der Renner war. Hier konnten die Kinder spielerisch ihre Zahnputzgewohnheiten überprüfen und ihr neues Wissen am Zahnputzbrunnen ausprobieren oder im Quiz unter Beweis stellen – kindgerecht aufbereitete Prophylaxe.

Dank moderner und wirksamer Prophylaxe ist unser Hauptarbeitsgebiet längst nicht mehr auf die Reparatur von kariesbedingten Schäden abgestellt. Durch die Mundhygieneschulung behalten unsere Patienten die eigenen Zähne wesentlich länger“, betonte Dr. Volker Kuhnt, Mitorganisator der Bürgeraktion. „Wir Zahnärzte müssen aber noch größeren Wert auf die Gesunderhaltung des Zahnfleisches und insbesondere der Kieferknochen legen.“ Dies habe man auf der Veranstaltung in einer lockeren und freundlichen Messe-Atmosphäre den Patienten erfolgreich vermitteln können, so Kuhnt.

Durch die positive Resonanz der Besucher bestärkt, wird schon jetzt über eine weitere Wiederholung der Veranstaltung nachgedacht. Der Mund als Zeichen für „München zeigt Zähne“ wird sicher auch dann wieder die Plakate und Flugblätter zieren.



Mehr zum Thema


Anzeige