zm-online
16.06.07 / 00:13
Heft 12/2007 Gesellschaft
FDI-Kongress in Dubai

Kaleidoskop der internationalen Wissenschaft

Der FDI-Jahresweltkongress der Zahnärzte findet in diesem Jahr vom 24. bis 27. Oktober in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, statt. Unter dem Generalthema „Zahnmedizinische Vielfalt in einem zukunftsorientierten Land“ wird der FDI-Kongress 2007 erstmals in der arabischen Welt durchgeführt




Dubai ist eine junge, sich dynamisch entwickelnde Stadt mit einer kosmopolitischen Bevölkerung. Hier werden viele nationale und internationale Konferenzen, Messen und Kongresse erfolgreich veranstaltet. Seit der Gründung der Vereinigten Arabischen Emirate kann Dubai als zweitgrößtes der sieben zusammengeschlossenen Emirate auf eine atemberaubende Entwicklung in allen Bereichen zurückblicken.

Im Dubai International Convention and Exhibition Center finden unter einem Dach Kongress, Dentalschau, Geschäftssitzungen und Feierliche Eröffnung statt. Das Wissenschafsprogramm des Jahresweltkongresses 2007 bietet aktuelle wissenschaftliche und klinische Informationen über zahlreiche Themen von Adhäsivprothetik über aktuelle Zahnkarieskonzepte und mikroskopische Wurzelbehandlung bis hin zum Misserfolg oralchirurgischer Methoden und vieles mehr.

So werden viele Referate zum Thema Implantologie angeboten. Neben bekannten internationalen Rednern gibt es viele Referenten aus der arabischen Region. Auch einige Sprecher aus Deutschland sind eingeladen. Ergänzt wird das wissenschaftliche Programm der Hauptvorträge durch Kurse mit beschränkter Teilnehmerzahl, Symposien und Foren, die von den verschiedenen Komitees der FDI vorbereitet wurden. Hier referiert unter anderem Dr. Peter Engel, deutsches Ratsmitglied in der FDI, zum Thema Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung in der Zahnheilkunde; auch werden ein Forum für Zahnärztinnen und ein Forum für junge Zahnärzte durchgeführt. Das umfangreiche und vielfältige Programm bietet sicher für alle am Kongress interessierten Zahnärzte aus Deutschland Interessantes und Wissenswertes. Für die Teilnahme am Kongress können Fortbildungspunkte erworben werden.

Große Dentalschau

Zur großen Dentalschau werden Hunderte von Ausstellern aus aller Welt erwartet, die ihre Produkte und Dienstleistungen zeigen. Die deutsche Dentalindustrie wird sich wieder auf einem Gemeinschaftsstand „Made in Germany“ präsentieren. Die Besucher der Dentalschau werden die Gelegenheit haben, sich über die Produkte und Leistungen der regionalen zahnmedizinischen Versorgungsanbieter zu informieren.

Wie immer wird auch das Weltparlament der Zahnärzte während des Kongresses tagen. Die Delegierten der FDI-Mitgliedsorganisationen werden sich in diesem Rahmen an Diskussionen beteiligen, bei denen es um die FDI, die Mundgesundheitsberufe, allgemeine Mundgesundheitsthemen und viele weitere Fragen geht. Es wird ebenfalls über FDI-Stellungnahmen abgestimmt, die in der Welt der Zahnmedizin einen hohen Stellenwert haben.

Empfang für deutsche Teilnehmer

Der FDI-Kongress 2007 in Dubai wird zweifellos ein unvergessliches Ereignis werden. Die Planungen sind in vollem Gang. In diesem Jahr wird es wieder – nach zweijähriger Unterbrechung – einen Empfang für alle Teilnehmer aus Deutschland und internationale Gäste geben. Der deutsche Empfang wird freundlicherweise von Sirona Dental Systems und von der Dentsply Friadent GmbH unterstützt.

Barbara Bergmann-Krauss
Universitätsstr. 73
50931 Köln


 Eine Sonderreise zum FDI-Kongress für
Teilnehmer aus Deutschland sowie Vor- und
Nachkongressreisen bietet in Zusammenarbeit
mit der BZÄK das Reisebüro Reder in
Tübingen an, Tel.: 0 70 71 - 41 06 70,
Fax: 0 70 71 - 41 06 40.
Vorprogramme in deutscher Sprache können
im Kölner Zahnärztehaus angefordert werden,
Tel.: 0221 - 4001 207,
Fax: 0221 - 4001 214,
Mail: zzq@zzq-koeln.de.



Mehr zum Thema


Anzeige
Werblicher Inhalt