sg
01.01.16 / 00:03
Heft 01/2016 Praxis
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Neue Formulare ab dem 1.1.2016

Ärzte müssen ab dem 1.1.2016 neue Vordrucke für die Ausstellung der Arbeitsunfähigkeit verwenden. Darauf verständigte sich die KBV mit dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Da die Änderung auch für Zahnärzte gilt, darf in den Praxen – ohne Übergangsregelung – nur noch das neue Formular verwendet werden, das alte nach dem 31.12.2015 nicht mehr.



Das neue „Muster 1“ KZBV

Das Neue beim geänderten Vordruck der Ärzte zur Bescheinigung der AU: Statt die Diagnose(n), die die Arbeitsunfähigkeit begründen, in einem Textfeld einzutragen, soll die Angabe zukünftig als ICD-10-Code erfolgen. Zudem wurden die Bescheinigung für die Krankengeldauszahlung (Bezeichnung: „Muster 17“) und die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung („Muster 1“) zusammengelegt. Zukünftig wird das neue „Muster 1“ für das Attest während der gesamten Dauer der Arbeitsunfähigkeit genutzt. Auch während des Krankengeldbezugs.

Das neue „Muster 1“

Der vierteilige Formularsatz „Muster 1“ besteht aus folgenden Einzelblättern :

Muster 1a: Ausfertigung für die Krankenkasse

Muster 1b: Ausfertigung für den Arbeitgeber

Muster 1c: Ausfertigung für den Versicherten

Muster 1d: Ausfertigung für den Arzt/Zahnarzt



Mehr zum Thema


Anzeige
Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können