pr
01.11.15 / 00:04
Heft 21/2015 Politik
Kieferorthopädische Behandlungen

Neue Patienteninformationen

Die Information des Patienten über seinen Leistungsanspruch als GKV-Versicherter, ergänzende Behandlungsmöglichkeiten und Behandlungsalternativen bei KFO-Behandlungen wird verständlicher und transparenter gestaltet. Dazu gibt es bei der KZBV jetzt ein neues Formular und ein Informationsblatt.



Die Materialien sind auf der Webseite der KZBV abrufbar unter http://www.kzbv.de/musterformulare. KZBV

Auf dieses Ziel haben sich die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), der Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden (BDK), die Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) sowie die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten (DGZMK) verständigt.

Die Verbände einigten sich auf neue verständliche Patienteninformationen, Regelungen und Formulare. Betont wird der Anspruch des Versicherten auf eine zuzahlungsfreie Behandlung wie auch seine Wahlfreiheit im Zusammenhang mit einer kieferorthopädischen Behandlung.

• Ein Informationsblatt informiert Patienten ausführlich und leicht verständlich über die Pflichten des Behandlers, die Rechte der Patienten und die gesetzlichen Vorschriften für eine rechtskonforme Behandlung.

• Ein Muster zur Vereinbarung über privatzahnärztliche Leistungen bei der kieferorthopädischen Behandlung, die vom Patienten gewünscht werden. Auf dem Formular ausgewiesen werden sämtliche geplanten zusätzlichen Behandlungsmaßnahmen und damit verbundenen Kosten, sowie der sich daraus ergebende Eigenanteil des Patienten.



Mehr zum Thema


Anzeige
Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können