cg
01.11.12 / 12:50
Heft 21/2012 Politik
zm-online

Neuer Weg zur Fortbildung

Mit dem Relaunch von zm-online hat sich vieles verändert: Ganze Inhaltsbereiche sind neu, es gibt Videos und einen persönlichen Bereich. Dieser ist der Schlüssel zu Kommentaren und Fortbildungen – und die erste von vielen Funktionen, die wir Ihnen an dieser Stelle Heft für Heft zeigen wollen.




Seit Mitte September müssen Sie sich mit vollem Namen und E-Mail-Adresse regis- trieren, um an unseren Fortbildungen auf zm-online teilnehmen zu können. Außdem haben wir die Versuche pro Fortbildung auf drei beschränkt. Das ist nötig, damit wir den im wissenschaftlichen Betrieb gebotenen Qualitätsstandard gewährleisten können. Darüber hinaus bieten wir Ihnen mit dieser Registrierung auch mehr Komfort – etwa den persönlichen Bereich „meine zm“.

Alles auf einen Blick

Schließen Sie Ihre Registrierung mit einem Klick auf den Bestätigungslink, den Sie per E-Mail erhalten haben, ab, und Sie können an unseren Fortbildungen teilnehmen und diese verwalten. Unter dem Reiter „meine CME“ sehen Sie auf einen Blick, wie viele Fragebögen Sie schon erfolgreich beantwortet und wie viele Punkte Sie schon gesammelt haben.

Ein weiteres großes Plus: Sie können ab sofort bis zum jeweiligen Ablaufdatum einmal angefangene – und dann zwischengespeicherte – Fortbildungen unterbrechen und später fortsetzen.

Im Bereich „meine CME“ haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Zertifikate herunter-zuladen. Nach Ablauf jeder Fortbildung gibt es darüber hinaus Informationen zur Gesamtzahl aller Teilnehmer und zur Gesamt-Erfolgsquote.

Im benachbarten Bereich „meine Kommentare“ können Sie nach dem gleichen Prinzip sehen, wie und welche Starter-, Video- und Blogartikel Sie kommentiert haben.

Mitmachen, mitdiskutieren

Also, diskutieren Sie mit. Ganz egal, ob Sie uns Ihre Meinung sagen, inhaltlich mit-diskutieren oder Fortbildungen absolvieren wollen: Den Anfang machen Sie mit einem Klick auf den Button „registrieren“.

ck/mg



Mehr zum Thema


Anzeige