sg
16.08.13 / 00:03
Heft 16/2013 Trends
Praxisführung

Potenzial der Mitarbeiter nutzen



Foto: stockdisc

Viele (Zahn-)Ärzte könnten bis zu 30 Prozent mehr Praxisgewinn generieren. Voraussetzung: Sie müssten das Potenzial ihrer Fachangestellten entsprechend nutzen. Das zeigt eine Untersuchung, die Klaus-Dieter Thill, Leiter des Düsseldorfer Instituts für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (ifabs), kürzlich über Medizinische Fachangestellte veröffentlicht hat. Wie die „Ärzte-Zeitung“ berichtet, hatte Thill die Datensätze von 1 500 Hausarztpraxen mit Blick auf Schwachstellen in der Praxisführung ausgewertet. Damit sollten Fehler und Optimierungspotenziale in den Organisationsabläufen von Praxen aufgedeckt werden. Ergebnis der Untersuchung: Praxisinhaber nehmen zu selten Verbesserungsvorschläge aus ihrem Team an.

Thills Ergebnisse korrespondieren mit einer Studie, an der Wissenschaftler von der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Uniklinikums Heidelberg und des AQUA-Institutsmitgewirkt haben. Hier gaben die MFAs an, dass ihre Ansichten und ihre Vorschläge zur Verbesserung von Arbeitsabläufen oft nicht ernst genommen werden.

Das Potenzial der Mitarbeiter werde zu oft außer Acht gelassen, so Projektmanagerin Karolin Hahn. Allerdings sei die Sicht der Mitarbeiter ein wichtiger Faktor bei der Weiterentwicklung der Praxisorganisation. Wenn Praxischefs ein offeneres Ohr für ihr Team hätten, würden sie damit auch Potenziale für zusätzlichen Praxisumsatz und -gewinn heben.



Mehr zum Thema


Anzeige