ck/pm
16.06.03 / 00:14
Heft 12/2003 Gesellschaft
Hessen

Rekordleistung



Zahnputzaktion in Hessen: Ins Guinessbuch der Rekorde geputzt. Foto: LZÄK Hessen

Über 40 000 Schüler haben sich am 21. Mai in ganz Hessen auf Pausenhöfen und in Turnhallen die Zähne geputzt – damit kommen sie ins Guinnessbuch der Rekorde. Aufgerufen zu der Aktion „Hessen putzt um 10“ hatten die hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzte unter der Federführung der Landeszahnärztekammer (LZÄK) und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen (KZVH).

Der Startschuss fiel Punkt zehn Uhr: Dann griffen Kinder der dritten und vierten Grundschulklasse an 400 Schulen zur Zahnbürste und putzten los. Angeleitet wurden sie von über 500 hessischen Zahnärzten, die die Kinder über optimale Mundhygiene und zahngesunde Ernährung aufklärten.

LZÄK-Präsident Dr. Michael Frank – er putzte an einer Wiesbadener Schule mit – war sehr zufrieden: Die große Beteiligung von Schülern, Lehrern, Eltern und Zahnärzten belege, dass es mittlerweile ein ausgeprägtes Bewusstsein für die Pflege der Zähne gebe. Die Mundgesundheit bei Kindern und Jugendlichen habe sich in den letzten Jahren deutlich gebessert; allerdings weise immer noch jedes zweite Gebiss Schäden auf. Kinder müssten deshalb schon früh zur Zahnpflege ermuntert werden: Mit gesunden Zähnen mache schließlich auch der Besuch beim Zahnarzt noch mehr Spaß.

Zum Thema Prophylaxe ist in den Ländern wieder Einiges los. Die zm stellen beispielhaft zwei Aktionen vor, die besonders großen Zuspruch erhielten: Beim türkischen Kinderfest Nisan in Berlin war das Maskottchen Kroko heiß umschwärmter Gast, in Hessen stellten Grundschulkinder einen einmaligen Zahnputzrekord auf.



Mehr zum Thema


Anzeige