zm-online
01.09.09 / 00:12
Heft 17/2006 Hilfsaktionen
Einsatz in Bosnien

Zu Besuch im Friedensdorf



Im bosnischen Kinderdorf „Selo Miro“ untersuchte Zahnarzt Sascha Engel 60 Kinder. Foto: Engel

„Selo Mira“ – zu Deutsch Friedensdorf – hieß in diesem Sommer der Einsatzort von Zahnarzt Sascha Engel (Foto) aus Neuhof bei Fulda. In dem bosnischen Kinderdorf, das von der Rudolf-Walther-Stiftung unterhalten wird, behandelte er eine Woche lang 60 Kinder und deren Betreuer. Der Milchzahnbestand der meisten Bewohner war laut Engel in einem desolaten Zustand. Grund: In Bosnien-Herzegowina werden Zähne deutlich schneller gezogen als in Deutschland. Zahnerhaltende Maßnahmen oder Zahnersatz erhält man kaum. So haben oft schon Jugendliche bleibende Lücken im Gebiss. Hier setzt die Hilfe der ehrenamtlichen Zahnärzte an: Sie führen konservierende Behandlungen durch und klären über Prophylaxemaßnahmen auf.

Auf eine nachhaltige zahnmedizinische Versorgung ihrer Schützlinge legt die Rudolf-Walther-Stiftung großen Wert. Sascha Engel hat die Zusammenarbeit gefallen. Sein Fazit: „Nur in dieser Teamarbeit können wir dauerhaft helfen.“

Informationen:
Rudolf-Walther-Stiftung
Tel.: 06051/48 18 0
www.rudolf-walther-stiftung.com



Mehr zum Thema


Anzeige
Werblicher Inhalt