sf
10.08.17 / 08:50
Bilder der Woche

Ein Blick in Halles neue Zahnklinik

Der Countdown läuft. Am 12. September wird die Zahnklinik an der Martin-Luther-Universität in Halle eingeweiht. Mit zm-online schauen Sie jetzt schon hinter die Kulissen. So lässt es sich gut studieren!




Wir erinnern uns: 2012 kam es im damaligen Hauptgebäude der Zahnklinik in der Großen Steinstraße zu einem folgenreichen Wasserschaden. Durch ein defektes Ausbrühgerät lief das auslaufende Wasser ab dem Freitagabend das gesamte Wochenende ungehindert vom 2. Stock bis in den Keller der Zahnklinik. Die Schäden waren so massiv, dass das Gebäude nicht mehr saniert werden konnte. Bei der Aktion „Zahn um Zahn“ im Jahr 2013 wurden von der Zahnärzteschaft Gelder für den Erhalt des Standorts gesammelt - mit Erfolg.

Mit der ehemaligen Chirurgischen Klinik in der Magdeburger Straße fand sich schließlich ein Haus, das ideal geeignet war, alle Bereiche der Zahnklinik unter einem Dach zu vereinen. Prof. Hans-Günter Schaller, Leiter der Hallenser Zahnklinik, entwickelt maßgeblich das Konzept für den Bau der neuen Zahnklinik auf dem Medizin-Campus Steintor. Dass er an diesem Projekt immer festgehalten hat und es schließlich auch umsetzte, hat ihm insbesondere bei den Studenten große Anerkennung gebracht.

Kosten: knapp 13 Millionen Euro

Mit einer Großgeräteförderung des Landes Sachsen-Anhalts konnten schließlich 680.000 Euro in die neuen Einheiten investiert werden. Insgesamt liegen die Kosten unter Berufung auf das Finanzministerium von Sachsen-Anhalt bei knapp 13 Millionen Euro.

Die Zahnklinik in Halle ist die einzige zahnmedizinische Ausbildungsstätte in Sachsen-Anhalt und damit auch ein wichtiger Wissenschaftsstandort in dem Bundesland. Für die Patienten der Region soll mit dem Neubau auch zukünftig eine hochwertige universitäre Versorgung sichergestellt werden. 

Schaller betont, wie dankbar man der Bevölkerung in Halle und der Region dafür sei, dass sie so viel Vertrauen in das Können der Studierenden und Mitarbeiter setzen. Jeder Patient könne in die Klinik kommen und werde auf einem hohen Niveau behandelt. Ein Beleg für die Qualität der Ausbildung seien die Bewertungen der Studierenden im CHE-Ranking.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt