sf
25.10.16 / 10:26
DTZT

Studententag 2016: Karitative Auslandseinsätze

Auf dem Deutschen Zahnärztetag in Frankfurt informiert der Studententag über Auslandseinsätze und zahnmedizinische Hilfsorganisationen. Studierende erhalten praktische Tipps wie sie ihre Famulatur mit einem karitativen Auslandseinsatz verbinden können.



Unter dem Motto „Famulatur und Auslandseinsatz – Herausforderungen, Möglichkeiten und Realität“ informiert der Studententag am 12. November im Congress Centrum Frankfurt/ Main über Auslandseinsätze und zahnmedizinische Hilfsorganisationen. Studierende erfahren in der von BdZM, DGZMK und dem FVDZ organisierten Veranstaltung, wie sie ihre Famulatur mit einem karitativen Auslandseinsatz verbinden können.

Zum Programm: Nach der Begrüßung durch DGZMK-Präsidentin Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke, BZÄK-Vizepräsident Prof. Dr. Dietmar Oesterreich und den BdZM-Vorsitzenden Maximilian Voss gibt der Berliner Kammerpräsident Dr. Wolfgang Schmiedel Einblicke in die Grundprinzipien der Entwicklungshilfe. Tobias Bauer, Gründer der Dental International Aid Networking Organisation, umreißt dann die Hintergründe und Einsatzvorbereitung. Danach liefert der Zahnmedizinische Austauschdienst einen Übersicht zu Famulaturen. Nach der Mittagspause präsentieren sich dann die beteiligten Organisationen. Der BdZM stellt abschließend Famulatur- und Projektberichte vor.

Studierende können für die Fahrt nach Frankfurt Zuschüsse bei der DGZMK beantragen und haben die Möglichkeit, für 15 Euro den Studententag und den Deutschen Zahnärztetag zu besuchen. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden Sie hier.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt