Jan Hendrik Nau
16.01.17 / 00:00
Leserbriefe

"ERGO Direkt – das Vorgehen hat doch Methode"

Wir hatten in unserer Praxis bei einem Patienten eine ähnliche Situation wie im Artikel geschildert.



Sergey Nivens - Fotolia

Leserbrief  zum Beitrag: „HKP-Auktion bei ERGO Direkt“, zm 21/2016, S. 30ff.

Geplant war eine größere implantologisch-prothetische Versorgung, und unser Patient (zusatzversichert bei der ERGO Direkt) kam mit den genehmigten Heil- und Kostenplänen zurück in unsere Praxis. Er zeigte uns das Schreiben der ERGO (Zahnkosten-Optimierer, siehe Artikel zm) und wunderte sich, warum sein HKP im Internet gelandet war.

Am Ende stellte sich zwar heraus, dass es wohl einen telefonischen Kontakt mit der Versicherung gegeben hat, nachdem unser Patient seinen HKP bei der ERGO eingereicht hatte. Wie es aussieht, rief der Patienten selbst dort an, weil er nachhören wollte, ob die Unterlagen vollständig bei der Versicherung eingegangen seien. Bei diesem Gespräch wurde er von einer Mitarbeiterin gefragt, ob er etwas dagegen hätte, wenn sie Vergleichsangebote einholt. Laut Aussage des Patienten hörte es sich so an, als würde die Versicherung Ärzte in der Umgebung „kennen“ und wolle dort gleichwertige Angebote einholen.

Unser Patient sagte, er habe nichts dagegen, würde aber ohnehin nicht den behandelnden Arzt wechseln wollen. Der gesamte Umfang war ihm nach meiner Einschätzung definitiv nicht bewusst, schon gar nicht, dass seine Gesundheitsleistung auf einer Online-Auktionsplattform an den Nächstbietenden versteigert wird. Er ließ aber auch durchklingen, dass er bei dem Gespräch nur halb hingehört hat bzw. – wie es jeder bei so einer Art von Gespräch kennt – er das möglichst schnell beenden wollte. Es hat also eine Zustimmung gegeben – auch wenn er als Kunde der Versicherung dies nicht aus eigenem Antrieb gewünscht hat.

Ein „Geschmäckle“ behält die Geschichte bzw. die Praktik der ERGO Direkt nach wie vor, finde ich. So wurde in unserem Fall zumindest der aggressive Versuch unternommen, den Patienten als Laien durch entsprechend geschultes Personal aktiv in seiner Arztwahl zu beeinflussen.


Jan Hendrik Nau Praxis Mundstolz, Hattingen


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt