dg
30.01.17 / 13:12
Umfrage

EU-Abschlüsse ohne Patientenkontakt

Ein Zahnmedizinstudium abschließen ohne jemals praktisch gearbeitet zu haben? Zehn Prozent aller Absolventen in der EU haben in ihrem Studium keinen Patientenkontakt gehabt, wie eine Befragung ergibt.



Schmoll - LZK Rheinland-Pfalz

Insgesamt 23.300 Absolventen aus 26 EU-Staaten wurden von der European Dental Students Association (EDSA) 2015 anonym befragt, etwa 1.000 junge Zahnärzte aus 19 Ländern antworteten.

Die Befragung im Rahmen einer Doktorarbeit der Universität Rennes ergab, dass praktische Behandlungen, wie etwa Prothetik oder Endodontie, unterschiedlich oft durchgeführt wurden: Jeder dritte Student hatte in seinem Studium noch nie einen Zahn mit einer Krone versorgt. Fast jeder zweite hat noch nie eine Wurzelbehandlung am Patienten durchgeführt und ein Drittel hat keine Erfahrungen mit medikamentösen Behandlungen.

Trotz aller Mängel in der praktischen Ausbildung sind aber 75 Prozent der Abgänger überzeugt, die Hälfte der 34 abgefragten Behandlungen selbstständig durchführen zu können.

Es sei es nicht "Zweck der Untersuchung, mit dem Finger auf ein Land oder eine Universität zu zeigen", noch viel weniger sollen ausländische Zahnärzte stigmatisiert werden, kommentiert Studienautor Marco Mazevet die Ergebnisse. Vielmehr sollen Universitäten eine gleichwertige Lehre sicherstellen, so dass Studenten eine qualitativ hochwertige Ausbildung erhalten.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt