Adrian Lussi/zm
14.06.17 / 10:59
Gesellschaft

Altgold für Augen-OP

Der Erlös aus Altgold aus Zahnspenden von Schweizer Zahnärzten an Berner Studenten, die ihnen zum Lernen übermittelt wurden, hilft für hunderte von Augenoperationen in Afrika und Asien.




Die Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin der Universität Bern sammelt seit 15 Jahren Zähne für den Unterricht der Studierenden und für die Forschung. Im Pool der Spender sind etwa 100 Zahnärztinnen und Zahnärzte, die  der Universitätszahnklinik in Bern regelmäßig extrahierte Zähne zusenden.

Zwei Goldkronen für eine Augen-OP

Aus den alten Restaurationen aus Gold wurden insgesamt fast 1,5 kg Altgold gesammelt! Der Erlös wurde nun dem Schweizer Roten Kreuz zur Verfügung gestellt, das mit dem Geld im Rahmen seiner ophthalmologischen Programme hunderte von Augenoperationen in Afrika und Asien bezahlen konnte. Denn mit zwei Goldkronen kann ein Auge operiert und wieder sehend gemacht werden.

Zum Dank erhielten die Spender einen von den Zahnmedizinstudenten entworfenen Kalender. Weitere Infos hierzu unter: zahnkunstbilder.ch

Prof. Adrian Lussi
Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin
Universität Bern


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt