sf
25.06.13 / 09:27
Gesellschaft

Daniela Schadt trifft Dentists for Africa

Die Lebensgefährtin des deutschen Bundespräsidenten, Daniela Schadt, hat Vertreter des Zahnärztlichen Hilfswerks "Dentists for Africa" sowie des "World Doctors Orchestra" zu Gesprächen nach Berlin eingeladen.



v.l.n.r.: Alexandra Gruber, Dr. Peter Dierck, Prof. Dr. Stefan Willich, Daniela Schadt, Prof. Dr. Karl Bergmann WDO

Anlass für die Einladung von Schadt sind die Vorbereitungen für die beiden Konzerte des World Doctors Orchestra (WDO) in Berlin und Bonn im September 2013. Die Erlöse beider Auftritte gehen zu je 50 Prozent an das Zahnärztliche Hilfswerk "Dentists for Africa". Bei den Gesprächen am 20. Juni im Berliner Schloß Bellevue ging es Schadt darum, das Projekt "World Doctors Orchestra" im Allgemeinen sowie die Konzertphase Bonn und Berlin im Speziellen, für die sie die Schirmherrschaft übernommen hat, noch besser kennenzulernen.

Nach Aussage der Sprecherin des WDO zeigte sich Frau Schadt sehr interessiert, nahm sich Zeit und äußerte ihre Begeisterung für die Idee des World Doctors Orchestra. Vor dem Konzert in Berlin wird Schadt die Grußworte sprechen.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt