nh/pm
01.08.17 / 10:30
Gesellschaft

Dortmunder Zahnärzte kaufen Schulranzen

Mit 4.000 Euro unterstützt der Dortmunder Zahnärzteverein das Hilfsprojekt "Kinderglück-Schulranzen". 100 sozial benachteiligte Erstklässler bekommen damit ihren ersten Schulranzen. Der Bedarf ist noch größer.



4.000 Euro spendeten Dortmunder Zahnärzte für das Schulranzen-Projekt. Dortmunder Zahnärzte e.V.

"Aufgrund der uns bereits vorliegenden Anträge von Kitas, Grundschulen und Jugendhilfeträgern gehen wir von 800 bis 1.000 Schulranzen aus, die wir dieses Jahr benötigen", sagt Bernd Krispin vom Verein "Kinderglück Dortmund". Mit dem Schulranzen-Projekt möchten die Vereinsmitglieder möglichst jedem sozial benachteiligten Erstklässler in Dortmund den bestmöglichen Start ins Schulleben ermöglichen - dabei spielt ein neuer Schulranzen eine wichtige Rolle. "Kinder, die den Schulstart mit einem Stoffbeutel beginnen, werden kaum ein sicheres Selbstwertgefühl und Lust am Lernen entwickeln", sagt Krispin.

100 Schulranzen sind schon gekauft!

Mit einer Spende in Höhe von 4.000 Euro konnte der Verein "Dortmunder Zahnärzte" die Anschaffung von 100 Schulranzen ermöglichen. “Wir freuen uns, mit der Altgoldspende die Kinderglück-Hilfsaktion unterstützen zu können, denn jedes Kind ohne einen wertigen Tornister beim Schulstart ist eins zu viel", sagt Zahnärztin Katrin Menzenbach.

Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. wurde 1999 gegründet. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten zum Verein finden Sie hier.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt