sg/pm
17.07.14 / 15:09
Gesellschaft

Ein neues Gesundheitsziel

Die "Patientensicherheit“ ist das 8. nationale Gesundheitsziel. Der bundesweite Kooperationsverbund gesundheitsziele.de startet jetzt damit, Maßnahmen zu erarbeiten, um die Patientensicherheit zu erhöhen.



pagadesign_iStockphoto.com

Das Thema „Patientensicherheit“ wurde 2013 als neues nationales Gesundheitsziel ausgewählt. Unter der Leitung von Dr. Günther Jonitz, Mitbegründer des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS) und Präsident der Berliner Ärztekammer, beginnt die Arbeitsgruppe „Patientensicherheit“ des Verbundes gesundheitsziele.de in Kürze mit der Zielformulierung, heißt es in einer Mitteilung. 

Deutschland als Pionier

„In Europa gehört Deutschland zu den Vorreitern, was die Beschäftigung mit dem Thema Patientensicherheit betrifft“, sagte Jonitz zum Start der Arbeitsgruppe. „Bereits jetzt arbeiten Ärzte, Patientenverbände, Krankenkassen und Krankenhäuser intensiv zusammen." Die Auswahl eines nationalen Gesundheitsziels ‚Patientensicherheit‘ zeige deutlich, welche Bedeutung die Mitglieder des Kooperationsverbunds dem Thema beimessen.

Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung der definierten Gesundheitsziele werden zusammen von Vertretern der Politik, Krankenkassen, Ärzten, Selbsthilfe- und Patientenorganisationen, Wissenschaft und Forschung beschlossen. Dies sei ein wesentlicher Aspekt für den Erfolg.

Verbesserte Patientenversorgung im Blick

„Da alle Maßnahmen im Konsens verabschiedet werden, können wir sicher sein, dass sie von den Beteiligten mitgetragen und umgesetzt werden. Wir erhoffen uns von diesem Prozess eine Verbesserung der Patientenversorgung und eine anhaltende Sensibilisierung für das Thema Patientensicherheit“, erklärt Dr. Rainer Hess, langjähriger Vorsitzender des Ausschusses von gesundheitsziele.de.

gesundheitsziele.de ist der Kooperationsverbund zur Entwicklung des nationalen
Gesundheitszieleprozesses. Seit 14 Jahren engagieren sich hier mehr als 120 Organisationen. Beteiligt sind Verantwortliche aus Politik in Bund, Ländern und Kommunen, Selbstverwaltungsorganisationen, Fachverbänden, Patienten- und Selbsthilfeorganisationen und aus der Wissenschaft.

Gesundheitsziele sind Vereinbarungen der Akteure im Gesundheitssystem. Sie werden im Konsens der Beteiligten entwickelt. Auf der Grundlage gesicherter Erkenntnisse werden Empfehlungen formuliert und Maßnahmenkataloge erstellt, auch zur Optimierung von Strukturen, die Einfluss auf die Gesundheit der Bevölkerung und die Krankenversorgung haben. Die Arbeitsergebnisse stehen allen Beteiligten und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung.  

"Patientensicherheit“ ist das 8. nationale Gesundheitsziel. Weitere Gesundheitsziele befassen sich mit den Themen Diabetes mellitus-Typ 2, Brustkrebs, Tabakkonsum reduzieren, gesund aufwachsen, gesundheitliche Kompetenz erhöhen, depressive Erkrankungen verhindern und gesund älter werden.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt