ck/pm
02.07.14 / 13:07
Gesellschaft

Positive Begegnungen

Die Konferenz zum Leben mit HIV/Aids "Positive Begegnungen" ist Europas größte Selbsthilfekonferenz. Die Deutsche AIDS-Hilfe veranstaltet sie alle zwei Jahre in Kooperation mit Vertretern aus den Communities.



Deutsche AIDS-Hilfe

Das Ziel, möglichst viele Menschen aus der Community in die Programmpanung einzubeziehen hat sich erfüllt: Über 200 Ideen gingen bis Ende Dezember 2013 ein, geplant sind jetzt über 40 Workshops und Podiumsdiskussionen. Ein Workshop beleuchtet etwa die Folgen aus dem Bundesarbeitsgerichtsurteil vom 19. Dezember 2013, wonach auch eine symptomlose HIV-Infektion eine Behinderung beinhaltet, so dass Menschen mit HIV durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz geschützt sind.

Welche Wohnform im Alter passt

Außerdem wird es mehrere Workshops zum Thema "Leben im Alter" geben, zum Beispiel können die Teilnehmer anhand eines Fragebogens testen, welche Wohnform für sie später passend und realisierbar ist.

Diskriminierungen von Außen und Innen

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Positiven Begegnungen wird das Thema Diskriminierung sein, dargestellt wird das Thema größtenteils mithilfe interaktiver Methoden. Dabei wird es einerseits um Diskriminierungen gehen, die HIV-Positive von außen erfahren, andererseits aber auch um Benachteiligungen und Ausgrenzungen innerhalb der Community.

Ein weiteres großes Themenfeld ist die Struktur der Selbsthilfe: Können und wollen sich HIV-Positive die Aidshilfen „zurückerobern“? Welche Modelle zur Partizipation innerhalb der Verbandsarbeit gibt es - welche erscheinen  sinnvoll und sind verbindlich?

Der Bereich „Kriminalisierung“ steht ebenfalls auf dem Programm, in einer Podiumsdiskussion erörtern Experten aus den Bereichen Medizin, Justiz und des Nationalen AIDS-Beirats Möglichkeiten für eine bessere Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure in Bezug auf die Entkriminalisierung der HIV-Exposition und die Übertragung.

Realistische Bilder vom Leben mit HIV

Vielfach wurde auch das Thema „Bilder von HIV“ gewünscht. In diesem Workshop geht es um diese Frage: Welchen Einfluss hat die Community darauf, dass realistische Bilder vom Leben mit HIV in der Öffentlichkeit vermittelt werden?

Die "Positiven Begegnungen" finden dieses Jahr vom 21.bis 24. August in Kassel statt.  Das Konferenzprogramm finden Sie hier.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt