sp/dpa
11.07.14 / 12:00
Gesellschaft

WM-Schminke zurückgerufen

Sonntag startet das Endspiel - mit Deutschland! Tausende Fans werden sich wieder mit den Nationalfarben bemalen. Nun ruft Douglas die Schwarz-Rot-Gold-Stifte zurück. Wegen Gift in der Farbe.



Janina_Dierks-Fotolia.com

Erneut ist in schwarz-rot-goldener Fanschminke gefährlicher Farbstoff gefunden worden. Nachdem Anfang des Monats bereits ähnliche Schminkstifte in einigen Kaufhäusern aus dem Handel genommen wurden, zieht nun die Kosmetikfirma Douglas mit Sitz in Hagen ebenfalls WM-Schminke zurück.

Der Lack muss ab

Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, sollen Verbraucher das Produkt "Fanschminke" mit der Chargennummer C083CNFS in der nächstgelegenen Filiale zurückgeben. In der roten Farbe des Stiftes sei ein verbotener Farbstoff, sogenanntes Lackrot, gefunden worden. Nach Angaben des NRW-Umweltministeriums ist der Stoff seit 1993 verboten und steht im Verdacht krebsauslösend zu sein.

Denselben Farbstoff hatte das Verbraucherschutzministerium in Baden-Württemberg bereits in ähnlichen Produkten bei Woolworth, Kik, Karstadt und Allerlei gefunden. Das NRW-Umweltministerium hatte daraufhin veranlasst, die Schminke aus dem Verkehr zu ziehen.

Nun auch Douglas

Die weiteren Auswertungen hätten nun ergeben, dass auch Douglas belastete Fanschminke vertreibe, so das Ministerium. "Wir recherchieren weiter, ob der Farbstoff sich noch in Produkten weiterer Anbieter befindet", sagte ein Sprecher des Umweltministeriums.



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt