sp/pm
09.03.15 / 17:14
Medizin

Ergänzung zur Hepatitis-C-Leitlinie

Seit die Europäische Arzneimittelbehörde im Januar das erste hochwirksame Medikament zur interferonfreien Therapie gegen Hepatitis C zugelassen hat, verzeichnet die Medizin auf diesem Gebiet eine rasante Entwicklung. Nun gibt es eine Ergänzung zur Leitlinie.



Mit den jüngst erfolgten Zulassungen für „Ledipasvir/Sofosbuvir“ als Einzeltablette sowie „Paritaprevir/r plus Ombitasvir“ und „Dasabuvir“ hat die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) nun zum vierten Mal in kürzester Zeit ihre Therapieempfehlungen ergänzt.

Hier die neuen Medikamente zur Hepatitis C-Therapie im Überblick:

  • Sofosbuvir. Zulassung in Europa im Januar 2014. Für alle HCV-Genotypen (1 bis 6). Als Kombinationstherapie mit anderen Medikamenten.
  • Simeprevir. Zulassung im Mai 2014. Für die HCV-Genotypien 1 und 4. Als Kombinationstherapie mit anderen Medikamenten.
  • Daclatasvir. Zulassung im August 2014. Für HCV-Genotypen 1 bis 6. Als Kombinationstherapie mit anderen Medikamenten.
  • Ledipasvir. Zulassung im Dezember 2014. Für HCV Genotypen 1,3,4 und 6. Nur als Fixkombination mit Sofosbuvir.
  • Paritaprevir + Ombitasvir und Dasabuvir (als Kombinationstherapie). Zulassung Januar 2015. Für HCV Genotyp 1.

Die Empfehlungen der DGVS im Internet.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt