sp/pm
06.05.13 / 12:04
Medizin

Rückruf: Tavor® pro injectione 2 mg

Die Arzneimittelkommission Zahnärzte (AKZ) informiert darüber, dass die Firma Pfizer ihr Produkt Tavor® pro injectione 2mg Ampullen ab sofort zurückruft und vor der Verwendung warnt.



Die Firma Pfizer ruft mittels eines Rotehandbriefs ihr Produkt Tavor® pro injectione 2mg Ampullen der Chargen 2003, 2004 und 2005 zurück. Sie dürfen nicht mehr verwendet werden.

Splitter gefunden

Hintergrund ist, dass bei der Überprüfung im Werk in einzelnen Ampullen Glassplitter gefunden wurden. Die Auslieferung wurde daraufhin gestoppt. Es ist nicht auszuschließen, dass Glassplitter in einigen, bereits im Markt befindlichen Ampullen vorhanden sind.

Der in Tavor® pro injectione 2mg enthaltene Wirkstoff Lorazepam ist in parenteraler Form auf dem deutschen Markt von keinem anderen Anbieter erhältlich.

Firma informiert über Alternativprodukte

Infos bezüglich möglicher therapeutischer Alternativen beim Medizinischen Informationszentrum von Pfizer (von: 030/550055-51000, Fax: 030/550054-10000)


Mehr zum Thema