sf
11.11.15 / 10:06
Nachricht

480 HIV-Tote 2014

2014 sind schätzungsweise 480 HIV-Infizierte in Deutschland gestorben. Das meldet das Robert-Koch-Intitut (RKI).



Laut RKI hatte sich die Zahl der HIV-Neuinfektionen seit den Spitzenwerten Mitte der 1980er zunächst in allen Altersgruppen bis Ende der 1990er deutlich reduziert. Von 2000 bis 2006 erfolgte dann wieder ein deutlicher Anstieg mit einer Plateaubildung ab 2006. Die Gesamtzahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland wurde 2014 auf 3.200 geschätzt, wobei Männer mit 2.700 die Hauptlast tragen. Insgesamt geht das RKI davon aus, dass bundesweit 27.600 HIV-Infizierten seit Beginn der Epidemie gestorben sind.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt