mg
13.11.15 / 11:50
Nachricht

6-Punkte-Plan nach Zahnunfall

Jedes dritte Kind hat irgendwann einen Sportunfall: Ein missglückter Air in der Halfpipe und ein Frontzahn ragt aus dem Teer. Ob er gerettet werden kann, liegt maßgeblich an der Ersthilfe: Diese sechs Punkte sind entscheidend!



Skaten ist cool - angeschlagene Frontzähne sind neben den "Vans" ein Erkennungszeichen. Moiraff-Fotolia

Bei Fragen für Erstversorger gibt es die bundesweit einheitliche kostenpflichtige Zahnunfall-Notrufnummer (1805) 012800. Auf www.zahnunfall24.de ist ersichtlich, wo Zahnrettungsboxen in Schulen, Sportvereinen und sonstigen Einrichtungen bereitliegen.

Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) empfiehlt, die Zahnrettungsbox in das Erste-Hilfe-Inventar jeder Schule und jedes Sportvereins bzw. jeder Sportstätte aufzunehmen. Auch für Haushalte sei die Anschaffung ebenfalls sinnvoll. Die Box kostet etwa 20 Euro und ist in Apotheken erhältlich. Bei Zimmertemperatur aufbewahrt hält sie etwa drei Jahre.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt