dg
17.02.17 / 13:45
Nachricht

AG Keramik schreibt Forschungspreis aus

Die Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde (AG Keramik) hat den "Forschungspreis Vollkeramik" 2017 ausgeschrieben. Prämiert werden hochkarätige Arbeiten zu vollkeramischen Restaurationen.



Forschungspreis Vollkeramik: Bis zum 30. Juni nimmt die AG Keramik Bewerbungen entgegen. AG-Keramik

Zahnärzte, Wissenschaftler und interdisziplinäre Arbeitsgruppen können Arbeiten zum Werkstoff Keramik, zu vollkeramischen Restaurationen und klinische Untersuchungen, die auch die zahntechnische Ausführung im Labor umfassen, einreichen. Auch klinische Arbeiten, die sich mit der computergestützten Fertigung (CAD/CAM) und Eingliederung vollkeramischer Kronen, Brücken und Implantat-Suprakonstruktionen befassen, werden vom unabhängigen wissenschaftlichen Beirat der AG Keramik bewertet.

Der „Forschungspreis Vollkeramik“ wird auf dem 17. Keramik-Symposiums im Rahmen des Kongresses der DGÄZ (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e.V.), DGOI (Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie e.V.) und DGCZ (Deutsche Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde) im September 2017 in Hamburg verliehen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Arbeiten können bis zum 30. Juni eingereicht werden. 

Weitere Informationen zu den Bewerbungsbedingungen erhalten Sie hier.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt