mg/dpa
02.01.13 / 11:02
Nachricht

Ärztevereinigung: Immer zuerst den Hausarzt aufsuchen

Auch nach dem Wegfall der Praxisgebühr im neuen Jahr sollten sich Patienten bei Beschwerden zuerst an ihren Hausarzt wenden. Darauf hat die Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern hingewiesen.



Bei Bedarf überweise der Hausarzt dann an einen Spezialisten. Das Überweisungsverfahren sei vertraglich zwischen Krankenkassen und Ärzten geregelt, betonte die Ärztevereinigung. Beim Hausarzt müssten alle Informationen zusammenlaufen.

Gehe beispielsweise ein Patient ohne Überweisung zu einem Spezialisten, erhalte der Hausarzt in der Regel aus Datenschutzgründen keinen Behandlungsbericht. Doch nur mit dem Bericht erfahre der Hausarzt von Erkrankungen, die andere Mediziner diagnostiziert haben. Auch könne der Hausarzt viele Erkrankungen sehr gut selbst behandeln.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt