eb/pm
20.09.12 / 10:47
Nachricht

Allianz für Demente gegründet

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) und Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wollen sich verstärkt für Menschen einsetzen, die an Demenz leiden.



Dafür haben die beiden Ressortleiter die "Allianz für Menschen mit Demenz“ gegründet, denen neben den zwei Ministerien auch Vertreter der Länder auch Verbände und Organisationen angehören. Mitglieder sind etwa die Deutsche Alzheimer Gesellschaft, der Deutsche Pflegerat und die Bundesärztekammer.

Soziale Teilhabe garantieren

In einer gemeinsamen Erklärung hat sich die Allianz vorgenommen, bis Ende 2013 konkrete Maßnahmen in verschiedenen Handlungsfeldern zu beschließen, um zum Beispiel die gesellschaftliche Teilhabe Betroffener zu verbessern und Erkrankte sowie ihre Familien zielgerichteter zu unterstützen.

"Mit unserer Allianz wollen wir dem Thema Demenz mehr Öffentlichkeit verschaffen - und zwar überall da, wo Pflege eine Rolle spielt, also in den Einrichtungen, am Arbeitsplatz in der Familie und in den Medien“, berichtete Bahr. Es gehe darum, den demenzkranken Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt