ck/pm
17.09.12 / 14:55
Nachricht

Apotheker bekommen 200 Euro pro Notdienst

Die Gesundheitsexperten von CDU/CSU und FDP haben sich darauf verständigt, dass Apotheken künftig 200 Euro pro Notdienst erhalten sollen.



ABDA

Wie der Branchendienst Apotheke Adhoc meldet, sollen den Apothekern in Zukunft Pauschalen für Nacht- und Notdienste gezahlt werden. Bislang erhalten sie 2,50 Euro pro abgegebener Packung. Jede Nacht sowie an Wochenenden und an Feiertagen haben nach Angaben der Berufsverbände bis zu 2.000 Apotheken Dienst.

Die Anpassung kostet 120 Millionen Euro

Nach Angaben aus Koalitionskreisen belaufen sich die Gesamtaufwendungen nach der Umstellung auf rund 120 Millionen Euro. Am Mittwoch hatten viele Apotheken, insbesondere im Westen und Südwesten, gestreikt und nur Dienst durch die Notdienstklappen versehen, um ihre Forderungen nach einer besseren Honorierung zu unterstreichen.

Der Gesetzgeber will das Pauschalhonorar der Apotheken pro abgegebener Packung auf Rezept von 8,10 Euro auf 8,35 Euro anheben. Die Apothekerverbände hatten eine Anhebung auf 9,14 Euro gefordert.e



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt