ck/dpa
15.01.13 / 09:22
Nachricht

Armstrong gesteht

Der ehemalige US-Radprofi Lance Armstrong hat in einem Interview mit Star-Moderatorin Oprah Winfrey ein Doping-Geständnis abgelegt.



Wie die Nachrichtenagentur AP am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf eine mit der Sendung vertraute Quelle berichtet, habe Armstrong zugegeben, bei seinen Tour de France-Siegen leistungssteigernde Mittel genommen zu haben. Das Interview wird am Donnerstag im US-Fernsehkanal OWN ausgestrahlt. In der Vergangenheit hatte Armstrong die Einnahme verbotener Substanzen immer vehement bestritten. 

Noch ist unklar, wie explizit sich der Texaner gegenüber Winfrey geäußert hat. Im Vorfeld war bekanntgeworden, dass er keine umfangreichen Details oder Namen nennen wollte. Vor seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Doping-Verurteilung hatte sich Armstrong am Montag bereits bei den Mitarbeitern der von ihm gegründeten Krebsstiftung entschuldigt. 

Der 41-Jährige besuchte die Büros der "Livestrong"-Stiftung in seiner Heimatstadt Austin, wo er bei den Mitarbeitern um Verzeihung bat. Armstrong, dem seine sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden waren, habe mehrmals um Fassung gerungen, einige Mitarbeiter hätten geweint, berichtete AP. Auf die Vorwürfe des jahrelangen Dopings als Radprofi sei er jedoch nicht eingegangen, hieß es. 


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt