jt/sf
24.10.13 / 11:15
Nachricht

BÄK und KBV verlassen BFB

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Bundesärztekammer (BÄK) werden zum Ende des Jahres aus dem Bundesverband der Freien Berufe (BFB) austreten.



Es steht fest: KBV und die BÄK haben sich entschieden, ihre Mitgliedschaft im BFB zum Jahresende zu kündigen. Zwar begrüßen sie die Idee einer Vertretung der freien Berufe, jedoch seien im BFB mittlerweile so viele unterschiedliche Organisationen vertreten, dass die Interessen mitunter sehr konträr ausfielen, heißt es im Newsletter "KBV kompakt".

Am 15. Oktober trat das gesamte Präsidium des BFB zurück. Der Verband wolle sich nun neu ausrichten, erklärte BFB-Sprecherin Petra Kleining. Am 10. Dezember soll ein neues Präsidium gewählt werden.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt