ck/ots
15.01.13 / 10:30
Nachricht

BKK Dachverband löst Bundesverband ab

Die Betriebskrankenkassen haben eine neue Dachorganisation gegründet. Der BKK Dachverband vertritt künftig die politischen und fachlichen Interessen der betrieblichen Krankenversicherungen in Deutschland.



Wie die Mitgliederversammlung am 14. Januar 2013 entschied, wird der alte BKK Bundesverband (GbR) zum Jahresende 2013 aufgelöst. Dem Dachverband gehören künftig die Betriebskrankenkassen und deren Landesverbände an.

Der neue BKK Dachverband repräsentiert die Kassen von rund 85 Prozent der BKK-Versicherten. Sitz ist Berlin, "um den fachlichen Dialog mit Gesundheitspolitikern und den in der Hauptstadt ansässigen Akteuren im Gesundheitswesen zu intensivieren. " Auch soll das Know-how bei den Landesverbänden gebündelt werden, um Doppelstrukturen zu vermeiden.

Bis zur Wahl eines hauptamtlichen Vorstands gehören Andrea Galle (Vorstand der BKK VBU), Ernst Butz (Vorstandsvorsitzender der Novitas BKK) und Siegfried Gänsler (Vorsitzender des Vorstandes der Schwenninger Krankenkasse) dem Interims-Vorstand.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt