ck/dpa
03.12.12 / 10:48
Nachricht

EU plant strengere Einfuhrkontrollen für Erdbeeren aus China

Nach der Entdeckung von Hepatitis-Viren in chinesischen Erdbeeren plant die EU schärfere Einfuhrkontrollen.



pholidito_Fotolia

Deutschland unterstützte es, dass Tiefkühlerdbeeren aus China verstärkt auf Noroviren und Hepatitis-A-Viren untersucht werden, wie das Bundesverbraucherministerium mitteilte. Beratungen der EU-Mitgliedsstaaten darüber seien für diesen Dienstag geplant.

Verseuchte Erdbeer-Würfel

Hintergrund ist, dass europäische Behörden Erreger in Frucht-Lieferungen aus China festgestellt hatten. Zunächst waren in Belgien Hepatitis-A-Viren entdeckt worden. Nach Ministeriumsangaben wiesen nun auch niedersächsische Behörden den Erreger in Erdbeerprodukten aus China nach. Dabei handelte es sich um gefrorene Erdbeer-Würfel, die über Schweden eingeführt wurden. Ein Hersteller rief deswegen bundesweit verkaufte Erdbeer-Joghurtschnitten zurück. 

Nach ersten Ermittlungen handele es sich im niedersächsischen und im belgischen Fall um dieselbe Charge Erdbeeren, teilte das Ministerium mit. 



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt