nh
11.06.15 / 15:00
Nachricht

Fette Jobs: Zahnis sind Top-10-Schlusslicht

Studium fertig, Diplom in der Tasche, der erste Job - doch die Urlaubskasse ist weiterhin leer. Zahlt sich das jahrelange Pauken wirklich aus? Ja. Wenn man die richtigen Fächer studiert!



Zahnmediziner belegen den letzten Platz auf der Top-Ten-Gehaltsliste für Berufseinsteiger. ojogabonitoo - Fotolia.com

Wieviel Geld Hochschulabsolventen verdienen, hängt am meisten davon ab, was sie studiert haben. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Gehaltsdatenbank "Gehalt.de". Absolventen der Zahnmedizin verdienen demnach beim Berufseinstieg 40.700 Euro brutto im Jahr. Damit bilden die Zahnmediziner das Schlusslicht der Top-Ten.

Zehn fette Fächer

Platz 9: Psychologen bekommen in ihren ersten Arbeitsjahren 42.700 Euro Jahresgehalt.

Platz 8: BWLer verdienen vor allem in der Industrie gut. Einsteiger können mit 44.000 Euro rechnen.

Platz 7: Naturwissenschaftler schaffen es auf 47.100 Euro durchschnittlich pro Jahr.

Platz 6: Informatiker verdienen nach dem Abschluss 47.300 Euro jährlich.

Platz 5: Wirtschaftsinformatiker bekommen noch mehr - nämlich 48.000 Euro Jahresgehalt.

Platz 4: Mediziner verdienen in den ersten Jahren durchschnittlich 49.700 Euro.

Platz 3: Juristen erhalten im Durchschnitt ein Jahresgehalt von 50.000 Euro.

Platz 2: Ingenieure bekommen durchschnittlich 51.000 Euro Jahresgehalt.

Platz 1: Wirtschaftsingenieure schaffen es auf Platz 1. Sie verdienen beim Berufsstart 53.000 Euro im Jahr.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt