sf/pm
10.05.13 / 14:52
Nachricht

Hilfswerk sucht Zahnmediziner

Das Hilfswerk "Zahnärzte ohne Grenzen" (DWLF) sucht Zahnärzte, Praxishelferinnen und Studenten im fortgeschrittenen Semester in der Funktion des Zahnarzthelfers für einen Hilfseinsatz in der Mongolei im Sommer 2013.



DWLF

"Da  viele Zahnärzte dem DWLF Motto ,Die einen sammeln und spenden, damit die anderen ehrenamtlich vor Ort auf Augenhöhe arbeiten können' gefolgt sind, können wir jeder zahnärztlichen Helferin bis Ende September 2013 garantieren, dass sie nach dem Einsatz 300 Euro als Zuschuss von DWLF bekommt", berichtet die Hilfsorganisation. Und: Während des Einsatzes seien Kost und Logie für alle Helfer frei. 

In diesem Jahr ist ein Einsatz in Aimag Bayanhongor, einer südwestlichen Region der Mongolei an der chinesische Grenze,  geplant. Die teilnehmenden Teams werden letztlich auf 21 Ortschaften verteilt.

Das Prinzip: Helfer sollen zusätzlich spenden

Von den helfenden Zahnärzten erbittet sich DWLF eine freiwillige Unterstützungsspende in Höhe ab 500 Euro. Der Betrag sei nötig, damit einfach und zentral die zum Einsatz nötigen Ausgaben bezahlt werden könnten. Dazu zählten unter anderem Dolmetscher, Transporte in der Mongolei,  Auslandberufshaftpflichtversicherungen, Zuschüsse an die mongolischen Veranstalter und Kliniken, Pressekonferenzen und Ehrungsveranstaltungen, heißt es abschließend.

Interessenten können sich in der Geschäftsstelle bei Frau Tuul Sodnompil unter tuul.macher@dwlf.org oder Telefon +49 (0) 911 5309545 melden. Mehr Informationen gibt es auf der Website des Hilfswerks.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt