nh/pm
29.06.15 / 11:01
Nachricht

"I have tooth...Aua"

Wenn im Urlaub die Zähne schmerzen, kann ein Zahnarztbesuch an mangelnden Sprachkenntnissen scheitern. Um dem entgegenzuwirken verteilt die Initiative proDente kostenfrei an neun deutschen Flughäfen den Sprachführer "Au Backe - Zahnschmerzen im Urlaub".



sylwiab-fotolia

"Meine Prothese ist gebrochen!" - Der Sprachführer übersetzt diese und andere Beschwerden in sieben verschiedene Sprachen. Neben Englisch hilft das Faltblatt in französisch, italienisch, spanisch, portugiesisch, türkisch und griechisch. Für Griechenland-Urlauber wird das griechische Alphabet verwendet.

Patienten können so mit Hilfe des Sprachführers den behandelnden Zahnarzt im Urlaubsland über ihre Vorerkrankungen informieren. Beispielsätze helfen zu erfragen, wie man sich nach einer Behandlung verhalten soll. Zusätzlich beinhaltet der Sprachführer eine Urlaubscheckliste.

ProDente verteilt "Au Backe - Zahnschmerzen im Urlaub" kostenfrei an neun deutschen Flughäfen. Bis zu 100.000 Urlauber sollen zu Beginn der Reisezeit nach Angaben der Initiative informiert werden.

Kostenfrei zu bestellen

Zahnärzte und Zahntechniker der Innungen können 100 Sprachführer "Au Backe – Zahnschmerzen im Urlaub" kostenfrei für Ihre Patienten beziehen - unter der Info-Hotline 01805-552255 oder im Internet unter www.prodente.de im Bereich für Fachbesucher.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt