sf/pm
13.12.13 / 14:17
Nachricht

KBV: Anträge auf Abwahl abgelehnt

Die Abwahlanträge gegen den Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) fanden in der Vertreterversammlung in Berlin keine Mehrheit.




In geschlossener Sitzung behandelten heute die Delegierten der KBV-Vertreterversammlung die Abwahlanträge gegen die Vorstände, Dr. Andreas Köhler und Dipl.-Med. Regina Feldmann. Diese fanden allerdings keine Mehrheit. Damit bilden Köhler und Feldmann weiterhin den Vorstand der KBV, wie die KBV meldete.

60 Delegierte umfasst die KBV-Vertreterversammlung. Insgesamt 40 Stimmen wären notwendig gewesen, um eine Abwahl vorzunehmen.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt