mg
22.10.12 / 13:06
Nachricht

Koalition will Kassenwucherzins verbieten

Nach Medienberichten will die Regierungskoalition den Zinssatz senken, den Krankenkassen aktuell Versicherten berechnen, die mit ihren Beitragszahlungen im Rückstand sind.



CC

Wie die "Bild" berichtet, müssten säumige Kassenpatienten aktuell 60 Prozent Zinsen pro Jahr zahlen, eine Praxis, die die Regierungskoalition stoppen will. Jens Spahn, Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSu-Fraktion  sagte dem Blatt: "Der Zinssatz soll Anfang 2013 gesenkt werden."

Sittenwidriges Verhalten

Denkbar sei  beispielsweise eine Reduzierung auf zehn Prozent, heißt es weiter. Spahn: "Es darf keinen Wucher geben." Christine Aschenberg-Dugnus (FDP) bestätigte Pläne, gegen "sittenwidrige" Zinsen vorzugehen. Für säumige Privatpatienten ist seit längerem ein Tarif mit Basisleistungen im Gespräch.



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt