ck
12.01.16 / 13:43
Nachricht

Löwe: Zähne wachsen aus dem Kopf

Ein Berglöwe mit einer seltenen körperlichen Anomalie macht Wildschutzbeamte in Idaho ratlos. Dem Tier, das in der vergangenen Woche von einem unbekannten Jäger erschossen wurde, wächst ein separater Satz Zähne seitlich aus der oberen Stirn.



Forscher stehen vor einem Rätsel: Eine zweite Zahnreihe wächst dem Bergpuma aus dem Schädel. So ein Fall ist ihnen noch nicht untergekommen. Idaho_Dep._of_Fish_and_Game

Auch Biologen können den Fall nicht einordnen. ""Es ist eine bizarre Situation und ein bizarres Foto", sagte der für die Region zuständige Wildbiologe Zach Lockyer.  Lockyer zufolge bestehen die Zähne aus Hartgewebe und wachsen auf der linken Seite der Stirn des Tieres.

Was könnte zu diese Art von Fehlstellung geführt haben? Die Biologen und Tierärzte haben ein paar Theorien. Zum einen könnten die Zähne die Reste eines Siamesischer Zwilling sein, der im Mutterleib gestorben ist und dann absorbiert wurde. Es könnte sich aber auch um ein Teratom handeln -  das ist ein seltener Tumor, der Haare, Zähne und Knochen enthalten kann. In seltenen Fällen können in einem Teratom auch komplexere Körperteile wie Augen, Finger oder Zehen ausgebildet werden. Teratome wurden in der Vergangenheit eher bei Hunden und Pferden beobachtet.

Eine dritte Theorie - laut Lockyer aber eine sehr unwahrscheinliche - besagt, dass der Berglöwe eine Kieferverletzung erlitt und die Zähne beim Heilungsprozess diese Anomalie ausformten. Allerdings lassen die Bilder keine Hinweise auf eine Mundverletzung erkennen.

Das Department will nun eine Untersuchung des Löwen veranlassen, um mithilfe einer Röntgenanalyse die Theorien zu bestätigen oder zu widerlegen. Sollte das Tier dazu nicht freigeben werden, könnte das Geheimnis der Deformierung genau das bleiben - ein Rätsel. "Wir werden nie wissen, warum diese Zähne da sind", prophezeit Lockyer.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt