pr
25.10.16 / 12:57
Nachricht

Mehr als nur die Mundhöhle

1.100 Teilnehmer, 19 Vorträge und Workshops: Der Sächsische Zahnärztetag am 21. und 22. Oktober in Chemnitz stieß auf hohes Interesse.




Im Mittelpunkt der Vorträge stand in diesem Jahr die Beziehung von Zahn- und Allgemeinmedizin. Ziel der zentralen Fortbildungsveranstaltung der Kammer Sachsens war es, Zahnärzte und ihre Teams für die Zusammenhänge von zahnmedizinischen und medizinischen Belangen zu sensibilisieren. Dazu gehörten Themen wie Allgemeinerkrankungen, die Einnahme von Medikamenten oder Risiken von Diabetikern und Herz-Kreislauf-Patienten im Zusammenhang mit einer Parodontitis. Zahnärzte seien die mit am häufigsten besuchte Facharztgruppe, deswegen sei der Austausch mit Vertretern anderer medizinischer Disziplinen, vor allem Hausärzten, besonders wichtig, betonte die Kammer Sachsen dazu.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt