mg/dpa
07.03.13 / 09:38
Nachricht

Rücklagen der GKV erreichen Rekordwert

Die Rücklagen der gesetzlichen Krankenversicherung sind dank der guten Konjunkturlage auf einen Rekordwert gestiegen. Krankenkassen und Gesundheitsfonds verfügen mittlerweile über ein Finanzpolster von rund 28 Milliarden Euro.



photocase.com / Elektromolch

Wie die "Frankfurter Rundschau" am Donnerstag unter Berufung auf die Jahresabschlüsse für 2012 berichtet, betragen die Reserven der Kassen fast 16 Milliarden Euro. Im Gesundheitsfonds liegen nach einer Übersicht des Bundesversicherungsamtes, die der "FR" vorliegt, weitere 12,3 Milliarden Euro.

Vor einem Jahr betrugen die Rücklagen insgesamt rund 20 Milliarden Euro. Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt hatte auch der Pflegeversicherung und der Rentenkasse ein dickes Polster beschert.

Die Zahlen könnten sogar noch etwas höher liegen, hieß es am Donnerstag von Experten der Branche. Die sechs Ersatzkassen hatten bereits mitgeteilt, dass sie ihren Überschuss im vergangenen Jahr noch einmal leicht auf 1,84 Milliarden Euro steigern konnten. Das der AOK soll leicht darüber liegen.

In der Koalition gibt es eine heftige Debatte über die Verwendung des Geldes. Finanzpolitiker wollen den Zuschuss des Staats für die Krankenversicherung, der in diesem Jahr bereits um 2,5 Milliarden Euro gekürzt wird, auch 2014 deutlich mindern. Dagegen wehrt sich Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP). Der Rekord basiert auf der stabilen Wirtschaftslage bei moderaten Ausgabensteigerungen.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt