dg
06.11.15 / 11:31
Nachricht

So lächelt Berlin

Am "Tag der Zähne" hatten Berliner Patienten die Möglichkeit, sich am Alexanderplatz aus erster Hand über das Thema Zahnersatz zu informieren. Welche Fragen den Fachleuten gestellt wurden, lesen Sie hier.




Iglu, Partyzelt oder Reichstagskuppel? Viele Berliner und Touristen waren neugierig, was am 2. November mitten auf dem Alexanderplatz stand. Und dann überrascht, dass es bei dieser Aktion um Zahnersatzversorgung ging: Unter dem Motto "Berlin lächelt - Tag der Zähne am Alex" beantworteten die Experten vom Kuratorium perfekter Zahnersatz (KpZ) Fragen der Passanten. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Parodontitis?, "Welche Implantate gibt es und was kosten sie?“ und "Wie pflegt man Zahnersatz richtig?" waren die am häufigsten gestellten Fragen.

Vertreter der KZV Berlin und der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg hatten viele Anschauungsobjekte, wie etwa Zahnprothesen und Informationsmaterialien für die Besucher bereitgestellt. „In den letzten Jahren haben wir Informationsveranstaltungen in Kooperation mit Universitäten durchgeführt. Das war gut. Wir wollen nun aber den Zulauf der Bevölkerung verbessern, indem wir ihn erleichtern. Wir wollen zu den Menschen. Bei unserer heutigen Aktion am Alexanderplatz kommen wir diesem Ziel deutlich näher und wir freuen uns über die vielen Interessierten.“, sagte Walter Winkler, 2. Vorsitzender des Kuratoriums perfekter Zahnersatz.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt