ck
06.02.17 / 16:45
Nachricht

So sprechen Sie mit Patienten!

Wie sprechen Sie mit Patienten, denen es schwerfällt, fachliche Informationen über ihre Krankheit zu verstehen? Bielefelder Forscher geben praktische Tipps im Umgang mit Menschen mit geringer Gesundheitskompetenz.



So macht Kommunikation sogar Spaß. ikonoklast hh - Fotolia

Jeder zweite Deutsche hat Probleme, gesundheitsrelevante Informationen aufzunehmen oder sie in die eigenen Entscheidungen einfließen zu lassen, wie eine Studie der Universität Bielefeld im Auftrag des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zeigt.

Die vorliegende Methodensammlung ist daher grundsätzlich eine Hilfe für das Patientengespräch - mit vielen Tipps, wie Sie es schaffen, dass beim Patienten die relevanten Inhalte und Botschaften auch ankommen.

Die Methodensammlung wurde erstellt von Wissenschaftlern der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, AG Versorgungsforschung und Pflegewissenschaft, der Universität Bielefeld und durch das Bundesjustizministerium gefördert. Sie enthält neben Übersichten und weiterführenden Quellen zahlreiche Textanalysen, Leitfäden und Anleitungen.

Sebastian Schmidt-Kaehler, Dominique Vogt, Eva-Maria Berens, Annett Horn, Doris Schaeffer: Gesundheitskompetenz - verständlich informieren und beraten, Material- und Methodensammlung zur Verbraucher- und Patientenberatung für Zielgruppen mit geringer Gesundheitskompetenz.


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt